Startseite | Impressum | Kontakt + Feedback | Sitemap | Haftungsausschluss

Achtsames Laufen

Achtsamkeit beim Laufen

Achtsamkeit beim Gehen

Achtsames Laufen

Normalerweise denkt man überhaupt nicht über das Laufen und Gehen nach, es geht alles ganz automatisch. Erst wenn man sich ein Bein gebrochen hat, merkt man, daß Laufen ein ganz schön komplizierter Vorgang ist. Bei unserer ersten Achtsamkeitsübung werden wir die Aufmerksamkeit auf das Gehen lenken. Das klingt vielleicht etwas merkwürdigt ist aber enorm hilfreich, um den Geist zur Ruhe zu bringen und Streß abzubauen. Also legen wir los:

Ablauf der Achtsamkeitsübung

Achtsamkeitsmeditation / Gehmeditation

zu Hause oder in der Natur

Suchen Sie sich zunächst eine kleine Gehroute aus, entweder im Wald, Park, Garten oder auch zu Hause in der Wohnung. Gehen Sie langsam. Konnzentrieren Sie sich auf Ihren Atem. Achten Sie genau darauf, wie der Atem beim Gehen ein- und ausströmt. Dann fokussieren Sie sich auf den Takt der Schritte und wie sich der Körper dabei anfühlt. Wenn der Geist mal wieder abwandert (z.B. weil er sich langweilt), lassen Sie das einfach geschehen, bringen aber die Konzentration sanft wieder auf Ihren Atem bzw. das Gehen. Spüren Sie wie die Füße den Boden berühren. Fühlen Sie den Druck der Fußfläche und das Abrollen des Fusses. Die Gedanken an andere Dinge werden immer wieder auftreten. Kehren Sie dann mit Ihrer Konzentration immer wieder zum Atem- und Gehvorgang zurück. Gehen Sie insgesamt 10 Minuten.

Besuchen Sie auch unseren

SHOP der Achtsamkeit

  www.achtsamkeit-lernen.de - eine große Hilfe gegen den Streß im Alltag