Startseite | Impressum | Kontakt + Feedback | Sitemap | Haftungsausschluss

Achtsamkeit beim Golf spielen

Achtsamkeit beim Golf

Achtsamkeit und Golf

Momente der Achtsamkeit beim Golf spielen

Spielen Sie Golf? Dann werden Sie womöglich bereits einige Momente der Achtsamkeit erlebt haben (vielleicht ohne es zu wissen). Auch wenn Sie noch kein Golf spielen, sollten Sie vielleicht mal darüber nachdenken. Denn Golf gehört zu den wenigen Sportarten, bei denen man lange Zeit draußen ist, sich über Stunden bewegt und komplexe Bewegungsabläufe ausführen muß. Gleichzeitig ist Golf ein eher ruhigerer Sport, bei den man ideal abschalten kann. Auch wenn die "Natur" eines Golfplatzes meistens künstlich angelegt ist, befindet man sich trotzdem im Grünen. Ein idealer Rahmen, um Achtsamkeit oder sogar meditative Momente zu erleben.

Achtsamkeitsübung beim Golf

Achtsamkeitsübungen beim Golf

Flow, Hier und Jetzt und Achtsamkeit

Wenn Sie bereits Golf spielen, werden Sie es wissen: Die Qualität des Golfschwungs ist stark von der mentalen Situation abhängig. Wenn man mit den Gedanken noch im Job oder bei anderen Problem ist, sich verkrampft, kommt man nicht "in Schwung". Wenn man andererseits sich ganz auf das Golf spielen einlassen, kann kommt man in einen "Flow". Ein Zustand, in dem man ganz im Hier und Jetzt ist. Das ist in der Tat bereits einen Zustand, den man durch Achtsamkeitsübungen anstrebt. Leider ist es manchmal nicht ganz einfach, in diesen Zustand hineinzukommen. Wir wollen auf dieser Seite dabei helfen, Golf und Achtsamkeit zu kombinieren.

Momente der Achtsamkeit beim Golf spielen

Besser Golf spielen durch Achtsamkeit

Im Hier und Jetzt spielt man erfolgreicher Golf

Stellen Sie sich vor Sie stehen am Abschlag und blicken auf den weiten Fairway hinaus. Die Sonne scheint und die Vögel zwitschern. In der Ferne sehen Sie die rote Fahne, Ihr Ziel. Um ganz ins Hier und Jetzt zu kommen, versuchen Sie den Bewegungsablauf genau zu beobachten und zu fühen. Machen Sie ein paar Probeschwünge und fühlen Sie in den Körper hinein. Versuchen Sie jeden Muskel, jede Gelenkbewegung zu spüren. Aber bewerten Sie Ihre Beobachtungen nicht. Lassen Sie sämtliche Gedanken wie "Das wird schon wieder nichts". "Ich bin irgendwie verspannt" aber auch "das wird ein Super-Schlag" langsam wieder ziehen. Lassen Sie sich nicht in die Gedanken verwickeln und sich von Ihnen wegtragen. Achten Sie nur auf Ihren Körper und den Golfschläger. Jetzt schwingen Sie und schlagen den Golfball. Ob gut oder schlecht, versuchen Sie die Gedanken wieder ziehen zu lassen, in dem Sie sie einfach beobachten: "Schau mal, da waren wieder die Gedanken an den ersten Abschlag. Das ist ok. Aber jetzt gehe ich weiter". Während Sie zu Ihrem Ball laufen, schauen Sie sich die Landschaft an, den Fairway, die Bäume, Wasser und Bunker. Nehmen Sie die Landschaft in sich auf und versuchen Sie Gedanken, die Sie verspannen könnten, z.B. an den nächsten Schlag laufen zu lassen. Sie werden bemerken, daß Sie mit dieser gelassenen Einstellung nicht nur Moment der Achtsamkeit, Momente im "Hier und Jetzt" erleben, sondern auch besser Golf spielen.

Besuchen Sie auch unseren

SHOP der Achtsamkeit

  www.achtsamkeit-lernen.de - eine große Hilfe gegen den Streß im Alltag